• Zukunft mit Mut - Gedanken
  • Zukunft mit Mut - Frieden
  • Zukunft mit Mut - Solidarisch
  • Zukunft mit Mut - Gerechtigkeit

Manuel Ressel

Manuel Ressel

Manuel Ressel (30)

verheiratet, 2 Kinder
Lehrer und mitverantwortlicher für IT

Für mich stehen für die Gemeinderatswahl folgende Stichpunkte im Vordergrund. Diese können Sie mit einem Klick auf "weiterlesen" im Detail betrachten.
#HAUSACHmeineStadt #SCHULSTADT #VEREINSSTADT #JUNG #DYNAMISCH #FLEXIBEL #GLEICHBERECHTIGT #FAMILIENFREUNDLICH #FÜRalle #GEMEINSAMstark #WELTOFFEN #DEMOKRATISCH #DIGITAL #MITMACHENerwünscht

#HAUSACHmeineStadt
Hausach ist Heimat. Heimat ist zu Hause. Zu Hause bedeutet Familie.
Ich stehe für ein jugend- und familienorientiertes, modernes Hausach, das den jetzigen und zukünftigen Generationen möglichst alle Chancen bietet und zudem als Stadt beispielhaft und innovativ voranschreitet.

#SCHULSTADT #VEREINSSTADT #JUNG #DYNAMISCH
Dazu gehört für mich der Erhalt aller Schularten und möglicher Abschlüsse im Ort, sowie die Förderung und Unterstützung unserer Vereine. Nur mit kurzen Wegen für unsere Kinder bleibt ausreichend Zeit für Freizeit und Vereine. Auch Hausach wird jedes Jahr durch viele kleinere und größere Veranstaltungen verschiedenster Gruppierungen und Vereine belebt und zum Publikumsmagnet. Dies sorgt neben dem positiven wirtschaftlichen Effekt auf unser Gewerbe auch dafür, Hausach in der Region bekannt zu machen. Eine gute Bildung und die Arbeit unserer Vereine, wirken meiner Ansicht nach auch der Abwanderung junger Menschen in die großen Ballungsräume entgegen und sorgen letztendlich dafür, dass Hausach auch in Zukunft jung, dynamisch und belebt bleibt. 
Eine junge und moderne Stadt setzt sich aus meiner Sicht auch im Bereich der Kommunikation und Mobilität für seine Bürger ein. Dazu gehört natürlich der weiterführende Ausbau im Breitbandnetz, sowohl in Form von Glasfaser- als auch im 5G Netz, sowie der kontinuierliche Ausbau von Elektroladesäulen für PKW und Fahrräder. 

#FLEXIBEL #GLEICHBERECHTIGT #FAMILIENFREUNDLICH
Ich trete ein für flexible Betreuungszeiten von der Krippe bis zur Ausbildung, damit jeder die Chance hat, sich und andere zu versorgen und sich in der Gesellschaft einzubringen. Freiheit und Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen braucht flexible Betreuungszeiten. Nur so können beide Elternteile frei entscheiden, wie sie ihr Leben ausgestalten wollen. Die Verlängerung und Flexibilisierung von Betreuungszeiten ist damit auch ein Weg, um Altersarmut und den Fachkräftemangel zu bekämpfen. Denn wenn beide Elternteile einem Beruf nachgehen können, gibt es weniger finanzielle Abhängigkeiten und beide haben später Anspruch auf einen eigene Rente. 
Wir haben uns z.B. in unserer Ehe aktiv dafür entschieden, dass beide Partner Vollzeit arbeiten. Dies ist natürlich oft ein Kraftakt und bedarf viel Energie. Doch entlastet diese Situation die Beziehung in vielen Punkten. Dadurch, dass keiner vom anderen abhängig ist, gehen wir ehrlicher miteinander um und haben keine Streits um finanzielle Dinge. Auch muss ich mich nicht darum sorgen, was mit meiner Familie passiert, sollte ich plötzlich nicht mehr arbeitsfähig sein. Zudem profitieren unsere Kinder von der Betreuung in einer Gruppe mit ähnlich alten Kindern. Dort lernen sie viele Dinge mit- und voneinander und können von Anfang an einen sozialen Umgang einüben. 
Für Alleinerziehende gibt es widerrum gar keine Wahlmöglichkeit. Sie brauchen flexible Betreuungszeiten um einem Beruf nachgehen zu können und für sich und die Familie zu sorgen.

#FÜRalle #GEMEINSAMstark #WELTOFFEN
Ich vertrete ein soziales Hausach, in dem man füreinander und miteinander lebt, denn nur gemeinsam erhält man die Stadt am Leben. Gemeinsam bedeutet für mich, dass man mehr Gelegenheiten schaffen muss, bei denen sich verschiedenste Menschen (alt und jung, hier geborene und neu hinzugezogene Bürger,...) unabhängig von Herkunft und Familie austauschen können. Durch die zunehmende Trennung von Gesellschaftsteilen geht viel Wissen und Verständnis füreinander verloren. Dies sorgt letztendlich wiederum für Ungleichheiten.

#DEMOKRATISCH #DIGITAL #MITMACHENerwünscht
Ich wünsche mir in Hausach eine einwohnerorientierte Demokratie, in der Bürgerbefragungen und Bürgerentscheide Kern der Debatten sind, denn Demokratie lebt von Beteiligung und das nicht nur bei den Wahlen. Ein kurzes Stimmungsbild oder eine Abstimmung kann in unserer modernen Zeit, vor allem auch durch den Einsatz digitaler Medien, schnell und effizient erhoben bzw. durchgeführt werden. Hinterzimmerentscheidungen und "Vetterleswirtschaft" haben für mich keinen Platz in einer funktionierenden Demokratie. Die Aufgabe der Politik und auch des Gemeinderates sehe ich vor allem darin, Menschen objektiv zu befähigen, selbst eine Entscheidung treffen zu können und nicht für andere die vermeintlich beste Wahl zu treffen. Denn nur so werden getroffene Maßnahmen langfristig akzeptiert und umgesetzt werden können.